Rubin – Wirkung Anwendung Bedeutung

Die Anwendung von Mineralien und Edelsteinen kann nicht ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen. 

Der Rubin ist ein tiefrotes Aluminiumoxyd. Dieser Edelstein bekommt seine Farbe durch das Chrom.

Den Rubin findet man in Birma, Ceylon, Siam, Hinterindien, Brasilien, Thailand und Sibirien.

Der Rubin kann bei Virusbefall, Epidemien und Fieber helfen. Der Rubin kann zusätzlich unser Immunsystem stärken.

Er kann das Herz, die Blutzirkulation und die Nebenniere unterstützen. Somit kann der Rubin bei niedrigem Blutdruck helfen.

Der Rubin kann auch bei Gicht-Leiden helfen.

Er kann auf uns als Schutzstein gegen schlechte Einflüsse wirken. Der Rubin kann uns mit Liebe erfüllen und Feinde abwehren. Er kann den Mediationsvorgang unterstützen.

Zudem kann der Rubin unsere kreativen Gedanken verstärkt.

Löwen, Widder und Skorpione fühlen sich zum Rubin angezogen.

Rubin Anwendung:

Fieber:

  • den Rubin auf die Stirn legen oder in der Hand halten

bei niedrigem Blutdruck kann positiv wirken:

  • tragen Sie den Rubin als Kette um den Hals

Chakra:

  • Herz
  • Wurzel

Reinigen Sie den Rubin ein- bis zweimal im Monat in Hämatit und Bergkristall.