Lepidolith – Wirkung, Bedeutung und Anwendung

Die Anwendung von Mineralien und Edelsteinen kann nicht ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen.

Der Lepidolith erscheint in de n Farben Rosa bis Blassviolett, selten aber auch Weiß, Grau, Gelb und Grünlich. Meist weißt der Stein einen arten Perlmuttglanz auf. Der Lepidolith gehört zu der Gruppe der Glimmergesteine und wird in Amerika, Russland, Italien, Madagaskar. Kalifornien und Schweden abgebaut.

Der Lepidolith kann unsere Schlafstörungen beheben. Außerdem kann er unsere Nieren, die Leber und das Haut- und Bindegewebe stärken. Zusätzlich kann dieser Stein unser Hormonsystem unterstützen.
Der Lepidolith kann ein kleiner Helfer bei Stresssituationen und den dazu gehörenden Begleiterscheinungen sein.

Des Weiteren kann er bei Angst, Ärger und Gefühlsschwankungen helfen. Er kann uns Mut geben und die Entscheidungskraft fördern.
Der Lepidolith kann bei überaktiven Menschen die energische Art auf eine positive Art bremsen.

Lepidolith-Anwendung:

  • Chakra: Scheitel-Chakra

Den Lepidolith reinigen Sie einmal wöchentlich nur in trockenem Meersalz. Den Stein können Sie für maximal 10 Minuten in der Sonne aufladen.