Labradorit – Wirkung und Bedeutung

Die Anwendung von Mineralien und Edelsteinen kann nicht ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen.

Der mysteriöse Labradorit schimmert in einem unbeschreiblich schönen graublau. Dieser Stein gehört zu der Gruppe der Feldspat. Abgebaut wird dieser Stein in Kanada, Finnland, Madagaskar, Mexiko, Russland und in Amerika.

Der Labradorit kann unser Selbstheilungsprozess unterstützen und unser Muskelsystem aktivieren.
Er kann den Rücken stark unterstützen und gegen Wirbelsäulenverkrümmung wirken.
Zusätzlich kann er den Kreislauf unterstützen und bei Rheuma helfen.

Der Labradorit kann unser Ausdrucksvermögen stärken und gegen Stimmungsschwankungen helfen.
Zudem kann der Labradorit uns bei verarbeiten von schlechten Kindheitserinnerungen unterstützen.

Steinbock und Fische freuen sich über diesen Begleiter.

Labradorit-Anwendung:

  • Menschen die mit den Händen behandeln, sollten den Labradorit für 10 Minuten auf Ihr Hand-Chakra auflegen
  • Chakra: Hand-Chakra

Den Labradorit entladen Sie zweimal monatlich unter fließendem Wasser und laden diesen wieder in der Sonne auf.